Die Unfallkasse Nord beschäftigt rund 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung für rd. 1,9 Mio. Menschen in Schleswig-Holstein und Hamburg, u. a. für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes sowie für Studierende, Schüler und Schülerinnen und Kindergartenkinder. Unsere Aufgabe ist es, Arbeits- und Schulunfälle sowie Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten. Wir steuern und begleiten die Heilverfahren und zahlen u.a. Geldleistungen an unsere Versicherten. Zugleich nimmt die Unfallkasse Nord die Aufgaben des staatlichen Arbeitsschutzes in Schleswig-Holstein zur Vermeidung von Gesundheitsgefahren und Gestaltung einer menschengerechten Arbeit wahr.

Für das Sachgebiet Mittelfall und Gebührensachbearbeitung in der Rehabilitations- und Leistungsabteilung der Unfallkasse Nord ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer Nachbesetzung am Standort Kiel eine Stelle für die

Sachbearbeitung (m/w/d) Mittelfall- und Gebührensachbearbeitung

in Voll- oder Teilzeit zu besetzen.

Ihre neue Herausforderung beinhaltet:

  • Unfallsachbearbeitung im Mittelfall mit Schriftverkehr und Terminüberwachung:
  • Prüfung und Feststellung des Versicherungsschutzes und der Zuständigkeit, ggf. Führung zielgerichteter Ermittlungen
  • Prüfung der Entschädigungspflicht und ggf. Kategorieprüfung
  • Überwachung der Erstbehandlung sowie Datenpflege
  • Prüfung und Freigabe von Rechnungen für Unfälle im Leicht- und Mittelfall
  • Gebührensachbearbeitung für Unfälle im Leicht-, Mittel- und Schwerfall mit Schriftverkehr
  • DRG-Prüfung - unter Verwendung spezieller Grouper-Software -
  • Prüfung und Erstattung von Privatrechnungen (im Schwerfall rechnerische Prüfung, im Mittelfall sachliche und rechnerische Prüfung)
  • rechnerische Prüfung und ggf. Kostenzusage von Heil- und Kostenplänen (Zahnprothetik) sowie Kostenvoranschlägen (Hilfsmittel)
  • Forderungserstellung und -überwachung für Unfälle im Leicht- und Mittelfall

Was Sie mitbringen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellten - Fachrichtung gesetzliche Unfallversicherung oder eine vergleichbare Qualifikation
  • gute und sichere DV-Anwenderkenntnisse in GUSO² wünschenswert
  • gute Kenntnisse des Gebührenrechts
  • gute medizinische Kenntnisse
  • eigenständige und strukturierte Arbeitsweise, sowie Flexibilität und Engagement
  • Teamfähigkeit
  • Fortbildungsbereitschaft

Was wir Ihnen bieten:

  • eine Beschäftigung in einer krisenstabilen Branche im öffentlichen Dienst
  • familien- und freizeitfreundliche Arbeitszeiten dank flexiblem Gleitzeitmodell und mobilem Arbeiten
  • eine leistungsgerechte Bezahlung nach Tarifvertrag E 9a BG-AT
  • kollegiales Miteinander und transparente Kommunikation auf Augenhöhe
  • 30 Tage Urlaub: Zusätzlich arbeitsfrei an Heiligabend und Silvester
  • jährliche Sonderzahlung und regelmäßige Tariferhöhungen sowie eine betriebliche Altersvorsorge
  • Zuschuss zum NAH.SH-Jobticket und zur HVV-Proficard
  • moderne Arbeitsausrüstung
  • ergonomische Arbeitsplätze mit höhenverstellbaren Tischen und zwei Bildschirmen
  • zielführende Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Neugierig geworden? So kommen wir ins Gespräch:

Laden Sie einfach Ihre Bewerbungsunterlagen über unser Online-Portal hoch: uk-nord.de/karriere und bewerben sich bis spätestens 07.10.2022 bei uns.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Heyduck (Tel. 0431-6407303 ) zur Verfügung. Bei allgemeinen Fragen zum Bewerbungsablauf hilft Ihnen Frau Bettina Petersen gerne weiter (Tel. 0431-6407532)

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessiert? Dann nutzen Sie Ihre Chance!

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung