Willkommen beim Staatlichen Arbeitsschutz!

Die Unfallkasse Nord beschäftigt rund 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung für rd. 1,9 Mio. Menschen in Schleswig-Holstein und Hamburg, und nimmt zugleich die Aufgaben des Staatlichen Arbeitsschutzes in Schleswig-Holstein zur Vermeidung von Gesundheitsgefahren und zur Gestaltung einer menschengerechten Arbeit wahr.

In der Abteilung Prävention und Arbeitsschutz - Fachbereich Staatlicher Arbeitsschutz (StAUK) - sind am Standort Kiel, Lübeck oder Itzehoe zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Stellen als

Technische Sachbearbeitung (m/w/d) - Aufsichtstätigkeiten im Arbeitsschutz

in Voll- oder Teilzeit zu besetzen.

Ihre neue Herausforderung beinhaltet:

  • Sie überwachen Betriebe und öffentliche Verwaltungen bzgl. der nationalen und europäischen Vorschriften im Arbeitsschutz
  • Sie untersuchen Unfall- und Schadensereignisse
  • Sie beraten die Akteure im Arbeitsschutz, Arbeitgeber, Arbeitnehmer und andere
  • Sie führen Revisionen und Fachberatungen in Betrieben durch
  • Sie veranlassen Verwaltungsmaßnahmen, z.B. Revisionsschreiben und Anordnungen
  • Sie initiieren, steuern und begleiten landesspezifische Kampagnen und Schwerpunktaktionen
  • Sie nehmen zugewiesene Fachlichkeiten wahr, inklusive Initiierung und Durchführung interner Schulungen, Aufbereitung ministerieller und landesübergreifender Anfragen und Aufgabenstellungen sowie Mitarbeit in Gremien

Was Sie mitbringen:

  • Hochschulabschluss technischer oder naturwissenschaftlicher Fachrichtung oder eine gleichwertige Qualifikation des technischen, naturwissenschaftlichen oder eines anderen für die Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt der Gewerbeaufsichtsverwaltung geeigneten Studiums an einer (Fach-) Hochschule (Bachelor of Science / Bachelor of Engineering / Dipl.- Ing. (FH))
  • Sie besitzen die Laufbahnprüfung Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, Fachrichtung Technische Dienste- Laufbahnzweig Arbeitsschutzverwaltung
  • umfassende Fachkenntnisse im Arbeitsschutz
  • Erfahrungen im Verwaltungsrecht und Verwaltungshandeln
  • Engagement, Einsatzfreude, hohe Entschlusskraft und Durchsetzungsfähigkeit
  • ein hohes Maß an Sozialkompetenz, Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit, hohe Einsatzbereitschaft sowie Flexibilität und Verhandlungsgeschick
  • EDV-Kenntnisse im Bereich Microsoft Office
  • Voraussetzung ist ein Führerschein der Klasse B; wünschenswert wäre ein eigener PKW

Was wir Ihnen bieten:

  • flexible Arbeitszeiten und einen familienfreundlichen Arbeitgeber
  • eine leistungsgerechte Bezahlung bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen (bis A 12 SHBesG / bis EG 12 BG-AT)
  • Möglichkeit der Zahlung einer Ausgleichszulage nach §58a SHBesG
  • 30 Tage Urlaub: Zusätzlich arbeitsfrei an Heiligabend und Silvester
  • Chancen zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung und Qualifizierung
  • eine gute zusätzliche Altersversorgung für Tarifkräfte
  • eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit mit Innen- und Außendienst 
  • eine gute, technische Ausstattung
  • ein engagiertes, betriebliches Gesundheitsmanagement

Die Unfallkasse Nord hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und ist daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für weitere Auskünfte zu den beschriebenen Stellen stehen Ihnen Herr Bischoff (Tel. 0431 / 220040 602) und
Frau Schiller (Tel. 0451 / 317501 260) zur Verfügung.

Interessiert? Dann nutzen Sie Ihre Chance!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser online Portal!

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung